Naturparadies Unterberg
Highlight-Tipps

Naturparadies Unterberg: Wiens grüner Nachbar.

von am 6. Februar 2017

Während sich in Wien die Häuserberge türmen, gibt’s nicht einmal eine Autostunde entfernt ein absolutes Naturparadies: der Unterberg. Weg von den Menschenmassen der Stadt erlebst Du dort die volle Dröhnung Ruhe – mit unberührten Landschaften und einer Luft, die Dir bei jedem Atemzug mehr Power gibt als zehn Red Bull Energy Shots zusammen. Und noch etwas macht den Unterberg einzigartig: Es ist einer der letzen Regionen, die keine Schneekanonen benutzen. Das heißt, es wird nur auf Naturschnee gefahren – was viele wahrscheinlich schon gar nicht mehr kennen…

Unterberg Daniel&Steffi vor dem Unterberg-Schutzhaus

Back in the days: Meine Schwester, Hund Teo und ich spielen vor der Unterberg-Schutzhütte 😍

Der Unterberg ist auch mein Zuhause. Im August 1989 übernahmen meine Eltern das Unterberg-Schutzhaus (1.183 m) als Pächter. Also packten sie meine 2-jährige Schwester sowie mein Baby-Ich ins Auto und zogen kurzerhand von München auf den Unterberg. Für viele wäre es undenkbar auf einer Berghütte aufzuwachsen – so ganz ohne Fernseher und Nachbarn. Aber als Kind kannte ich nichts anderes. Und ehrlich gesagt bin ich meinen Eltern sehr dankbar dafür. Denn sie haben mir dadurch den faszinierenden Charakter der Berge und dessen Natur nähergebracht. Und so sehr ich die Stadt auch mag, mein Herz schlägt Outdoor einfach zehn Mal höher. Immer und überall.

Auch heute komme ich noch gerne “am Berg” zu meinen Eltern, um sie zu besuchen oder ein bisschen abzuschalten. Was ich da so mache und was auch Du unbedingt am Unterberg machen solltest, habe ich hier aufgeschrieben:

 

Schitour zum Vollmond. Oder so.

Einer meiner absoluten Lieblingsdinge, die ich am Unterberg mache. Natürlich wenn Schnee- und Wetterlage passen. Es ist ein sensationelles Gefühl, wenn Du im Mondschein den glitzernden Spuren folgst, um Dich herum einfach nichts passiert und Du den Alltag mal hinter Dir lassen kannst. Ganz ohne Trubel oder Reizüberflutung, nur in der Natur sein und das Jetzt genießen. Und die Belohnung gibt’s auf dem Gipfel: ein atemberaubender Ausblick zum Schneeberg, Wien und Adamstal.

Alle Infos zur Schitour gibt’s hier.

Unterberg Vollmondschitour ausblick auf gipfel über den wolken bei nacht

Unterberg Vollmondschitour am Gipfel mit Gipfelkreuz bei Nacht

Unterberg Vollmondschitour Blick vom Gipfel mit Bergern und Wolken und Himmel bei acht

 

Die Myrafälle

Ein gemütlicher Spaziergang, eine faszinierende Klamm und ganz viel Wasser: Das sind die Zutaten für den perfekten Abstecher – und zwar zu den Myrafällen. Über Holzbrücken und Stiegen geht’s durch das enge Tal mit den hinreißenden Wasserfällen. Tolles Erlebnis mit ganz viel Instagram-Potenzial 😉


 

Der Silvesterkracher

Silvester in der Stadt ist schon cool, keine Frage. Aber wer zu Neujahr mal etwas wirklich Außergewöhnliches erleben will, der muss auf den Unterberg. Da wartet nämlich der Silvesterkracher schlechthin! Meine Empfehlung (mit ein wenig Eigenwerbung 😉): Freunde einpacken und Neujahr am Unterberg bei meinen Eltern im Unterberg-Schutzhaus verbringen. Tagsüber kann man sich im Schigebiet sportlich vergnügen, bevor man sich dann im Schutzhaus für Silvester stärkt.

Das Highlight kommt kurz vor Mitternacht: gemeinsam geht’s mit Fackeln von der Hütte zum Unterberggipfel. Dort gibt’s einen Knaller-Ausblick auf die umliegenden Feuerwerke und eine überwältigende Atmosphäre, um mit seinen Liebsten ins neue Jahr zu starten. Ein wirklich unvergessliches Erlebnis, das ich jeden nur ans Herz legen kann. Und noch ein kleiner Tipp – unbedingt rechtzeitig reservieren (hier), da die Hütte immer superschnell ausgebucht ist.

Unterberg Silvester

 

Berge umarmen

Egal ob Kletterfreak oder junger Padawan: Die Region rund um den Unterberg verspricht jeden Bergkraxler eine Menge Spaß. Anfängern empfehle ich den Klettergarten Kalkofen: Routen vom 3. bis zum 7+ Grad und die Platten / Risskletterei bieten genügend Möglichkeiten für’s erste Austoben.

Boulderfreaks und Sportkletterer kommen bei den Hirschwänden voll auf ihre Kosten. Gerade die vielen herabgestürtzten Felsblöcke am Fuße der Wand lässt jedes Boulderherz höher schlagen. Aber auch die Hirschwände haben einige Stellen, die bravourös gemeistert werden müssen.

Und wer gerne Merhseillängentouren hat, der findet sein Klettermekka oberhalb des Myrastausees: Superfeine Klettertouren kombiniert mit einem wunderschönen Blick über Muggendorf. Lohnt sich!

Unterberg Klettern am Kalkofen, Daniel an der Wand

Volle Konzentration am Kalkofen 🙂

 

Ring of Fire am Unterberg

Jedes Jahr schlichtet mein Vater vor der Hütte ein großes Sonnwendfeuer auf. Wir treffen uns dann dort und trinken und grillen und lachen und haben einfach eine verdammt tolle Zeit zusammen. Und es ist auch etwas Besonderes, weil das Feuer und die Wärme eine ganz eigene Magie haben.

Eigentlich feiern wir beim Sonnwendfeuer mit Freunden und den Gästen des Unterberg-Schutzhauses. Aber falls Du auch mal bei diesem wärmenden Ereignis dabei sein willst, sag einfach per Mail Bescheid. Ist echt kein Hustle – und zahlt sich wirklich aus!

Unterberg Sonnwendfeuer mit Leuten rundherum

Unterberg Sonnwendfeuer mit Leuten rundherum

Unterberg Sonnwendfeuer ganz nah, das Holz ist zu sehen

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

*

Daniel Weis
Schladming, AUT

Hallo, mein Name ist Daniel Weis und ich bin deutscher Profi-Snowboarder. Hier nehme ich dich mit auf eine Reise in die schönsten und spannendsten Alpin-Regionen – mit atemberaubenden Ausblicken, unvergesslichen Erfahrungen und meinen ganz persönlichen Highlights.

Instagram
Instagram has returned invalid data.
Facebook
Snapchat